Wird geladen...

19.09.2014

Und täglich grüsst der Bärenmarkt - Euro sackt auf 1,2830

Der Euro sinkt nach dem Start eines neuen Konjunkturprogramms der Europäische Zentralbank (EZB) auf 1,2830 Dollar. Damit ist er so günstig wie seit 14 Monaten nicht mehr. Unterstützt wird die Abwertung von der US-Notenbank (Fed), die großspurig Zinserhöhungen in Aussicht stellt.
18.09.2014

Fed macht Ernst: Euro mit neuem Tief bei 1,2851 USD


Der Euro sinkt nach der mit viel Spannung erwarteten Sitzung der US-Notenbank (Fed) auf 1,2851 US-Dollar. Das ist der tiefste Stand seit dem 10. Juli 2013. Noch bleibt in den Vereinigten Staaten der Leitzins bei 0-0,25 Prozent. Das soll sich jedoch bald ändern. Den Prognosen der Fed zufolge wird die Leitzinsentwicklung in gut einem Jahr deutlich über einem Prozent liegen.
17.09.2014

Kurioser Euro-Anstieg auf 1,2994 USD: Steckt mehr dahinter?

Am Devisenmarkt klebt der Euro hartnäckig knapp unter 1,30 Dollar. Kommt es nun zu einer Korrektur der seit fünf Monaten andauernden Abwärtsbewegung? Schwache Konjunkturdaten aus dem Euroraum beantworten diese Frage mit einem Nein. Wer etwas genauer hinsieht, kommt zu einem anderen Ergebnis